Wertschöpfung - vernähte Wertstoffkunst

01.03.2013 bis 03.03.2013

Beschreibung

Sich künstlerisch und politisch mit dem geretten alltäglichen "Abfall" ( oder besser Wertstoffen) unserer Überfluss-Gesellschaft auseinandersetzen

Wir leben in einer Gesellschaft, die massenhaft Abfall produziert und dabei Unmengen von Rohstoffen und Energie verbraucht und giftige Substanzen in die Natur einbringt. Wir setzen uns mit den Fakten dieses alltäglichen Wahnsinns auseinander und suchen nach nachhaltigen Alternativen. Sieben Linden ist ein lebendiges Beispiel für einen bewussten Umgang mit Ressourcen. Im praktischen Teil gestalten wir ein aussagekräftiges Kunstwerk zum Thema, das dem Betrachter eine Botschaft vermittelt. Mitgebrachte und vor Ort angewandte Wertstoffe wie Kaffeetüten, Briefmarken, Teebeutel werden sich spielerisch und freudig in vernähten Objekte wiederfinden.  Zwischen den "Nähten" entdecken wir spielerisch, gemeinschaftsbildend und informativ das Ökodorf.

Referent_innen

  • Nicoletta Geiersbach
  • (darstellende und bildende Künstlerin Werkstatt für Textiles & Theater, Sieben Linden)

Anmeldung

Dieses Seminar liegt in der Vergangenheit.

Informationen zum Seminar

Anreise

Anreise 17-18 Uhr, Abendessen 18:00 Uhr

Abreise

Sonntag 12:00 Uhr Mittagessen, anschließend Abreise

Seminarkosten

120 € (erm. 100 €)

Biovollverpflegung

35 €

Unterkunft

Preise für Übernachten in Sieben Linden hier

Weiterführende Links

Ähnliche Seminare