„GasFieber" – Fracking und seine Folgen

08.07.2014 bis 08.07.2014

Beschreibung

Filmvorführung und anschließende Diskussion


Fracking bezeichnet die Gewinnung von Schiefergas. Dabei werden Wasser und Chemikalien und Sand in tiefere Gesteinsschichten gepresst. Dies kann zur Verunreinigung des Trinkwassers führen. Aufgrund der strengen EU-Gesetze ist Fracking in Europa derzeit sehr schwierig. Nicht erst seit dem Vorstoß von EU-Energiekommissar Günther Oettinger während der Ukraine-Krise, dass man der drohenden Gasknappheit durch Fracking entgegentreten sollte, sondern auch seit dem Beginn der Verhandlungen zum Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP) werden diese Regeln jedoch vermehrt in Frage gestellt.

Lothar Lehmann von der Bürgerinitiative „Kein CO2-Endlager Altmark“ führt den Film vor und berichtet über regionale Auswirkungen.

Wenn es sein gesundheitlicher Zustand zulässt, spricht Wienhold Weber, ehemaliger Feldwartungsmechaniker bei VEB Erdgasförderung Salzwedel, Sprecher der Salzwedeler Gruppe berufsgeschädigter Erdgasarbeiter über: "Giftigkeit der ganz konventionellen Gasförderung".

Veranstaltung im Rahmen von "Lebe lieber nachhaltig" einer 4-teiligen Filmreihe zum Thema nachhaltiger Konsum.


Referent_innen

  • Lothar Lehmann
  • Bürgerinitiative „Kein CO2-Endlager Altmark“
  • Wienhold Weber
  • Ehemaliger Feldwartungsmechaniker bei VEB Erdgasförderung Salzwedel, Sprecher der Salzwedeler Gruppe berufsgeschädigter Erdgasarbeiter

Anmeldung

Dieses Seminar liegt in der Vergangenheit.

Informationen zum Seminar

Veranstaltungsort

Magdeburg Café Central

Beginn

19:00 Uhr

Kosten

kostenfrei

Weiterführende Links

Ähnliche Seminare

Andere Veranstaltungen mit Lothar Lehmann