SEILSPIELE - APRI Grundkurs Pferd und Mensch II

28.10.2013 bis 02.11.2013

Beschreibung

Kommunikation beginnt in dem Augenblick, in dem das Pferd uns in der Ferne wahrnimmt und nicht erst, wenn wir uns im Sattel oder auf dem Kutschbock niedergelassen haben. Das Pferd erfährt von uns in jedem Moment des Zusammenseins, zu welcher Qualität von Beziehung wir fähig sind. Jede Regung unsererseits und seinerseits ist Bedeutungsvoll und hat Konsequenzen. Während das Joining Seminar sich zunächst mit dem frei laufenden Pferd beschäftigt, geht es bei den Seilspielen darum, wie wir die Mensch-Pferd-Beziehung ab dem Moment des Aufhalfterns bewusst, pferdegerecht, sicher und kooperativ gestalten können.

Das Pferd hat zwei Überlebensstrategien, mit denen es auf Druck jeder Art (z.B. Traktor von hinten oder Zug am Führstrick) antwortet:
Flucht (="Lieber einmal zuviel gerannt, als einmal zu wenig") und, wenn Flucht nicht möglich erscheint:
Opposition (="Druck erzeugt Gegendruck").
Beide Mechanismen gefährden in der Menschenwelt die Sicherheit von Pferd und Mensch. Für eine kooperative Beziehung wünschen wir uns beim Pferd seine innere und äußere Bereitschaft, unseren Vorschlägen für Bewegung zu folgen (= Durchlässigkeit). Der für beide Seiten angenehmste Weg ist es, diese Kooperation aufzubauen, bevor und nicht während man das Pferd reitet, fährt etc. Die meisten sog. Probleme, die bei der "Nutzung" auftreten, erübrigen sich durch eine systematische Vorbereitung am Boden von selbst. Der Mensch lernt bei dieser Art der Bodenarbeit, sich verständlich zu machen und die Antworten des Pferdes wahrzunehmen und in Richtung Kooperation zu beeinflussen. Er lernt, bei Problemen systematisch vorzugehen und sinnvolle, pferdegemäße Strategien zu entwickeln und sich selbst dabei im Spiegel des Pferdes zu einem immer besseren "Leittier" weiterzuentwickeln. Das Pferd lernt, seinen Oppositionsreflex abzubauen und durch williges Weichen und Folgen zu ersetzen.

Wie bewege ich das Pferd anstrengungslos in natürlicher Art und Weise? Wie kriege ich die 4 Füße meines Pferdes überallhin? Wie lernt ein Pferd und wie lernt es, das zu wollen, was ich will? Vom Aufheben der Hufe bis zu Seitwärtsgängen wird in diesen Seminaren alles angesprochen, was für den alltäglichen Umgang und jede weitere "Nutzung" nötig ist.

Referent_innen

  • Silke Hagmaier
  • (Inhaberin Fuhrhalterei Frühwach (www.kooperative-pferde.de), zertifizierte Ausbilderin nach APRI (www.ig-zugpferde.de), Vorsitzende des Ausbildungsausschuss der Interessengemeinschaft Zugpferde e.V., Sieben Linden)

Anmeldung

Dieses Seminar liegt in der Vergangenheit.

Informationen zum Seminar

Alle weiteren Informationen

www.kooperative-pferde.de

Anmeldung

Bitte per Mail an pferde@siebenlinden.de

Weiterführende Links

Ähnliche Seminare

Andere Veranstaltungen mit Silke Hagmaier